Kontakt zu Dynamo-Fanclubs gesucht

Seit einigen Monaten wird den Dynamo-Fanclubs der Status als offizieller Fanclub nicht mehr verliehen. Daran wird sich zunächst auch nichts ändern. In Absprache mit der Fanabteilung wurde entschieden, die Zusammenarbeit mit den Fanclubs in die Hände der Fangemeinschaft Dynamo zu legen. Dieser Aufgabe wird sich die FG in den nächsten Wochen nach einigen Anlaufschwierigkeiten jetzt stellen.

Mit Peggy Pachel vom Fanclub „FTL Dynamo“ haben wir seit März eine Ansprechpartnerin für Fanclubs. Als eines von fünf Vorstandsmitgliedern ist Peggy aktiv in die Entscheidungen der FG mit eingebunden. „Wir dokumentieren damit, dass die Betreuung und die Mitwirkung der Fanclubs ein wichtiges Anliegen ist“, sagt Peggy zu ihrer neuen Aufgabe. „Wir wollen die organisierten Fans wieder enger an den Verein binden und ihnen die Möglichkeit geben, ihre Vorstellungen zu äußern.“

Die Fangemeinschaft Dynamo nimmt regelmäßig an den Turnustreffen mit der Geschäftsführung teil. „Dort besteht die Chance, wichtige Themen der Fans zu besprechen“, sagt Peggy. Dazu zählen auch die Interessen der Fanclubs in Dresden und ganz Deutschland, die zukünftig wieder mehr Berücksichtigung finden sollen.

Bereits in der Vergangenheit gab es mehrere Versuche, die Fanclubarbeit wieder aufleben zu lassen. Nüchtern betrachtet mit eher mäßigem Erfolg. Ursächlich dafür ist wohl, dass diese Arbeit nicht durch hauptamtliche Strukturen im Verein erledigt wird. Peggy wie auch der gesamte Vorstand der FG sind ehrenamtlich tätig. Das heißt auch, dass wir in erster Linie auf die Mitwirkung der Fanclubs selbst angewiesen sind, um gemeinsam an Verbesserungen zu arbeiten.  Deshalb ist es uns sehr wichtig, mit den Fanclubs ins Gespräch zu kommen.

Wir möchten uns gern bis Jahresende mit euch persönlich austauschen, um zu erfahren, wo es aktive Fanclubs gibt, wie sich das Leben im Fanclub gestaltet und welche Erwartungen an eine sinnvolle und attraktive Fanclubarbeit bestehen. Wer also in einem Fanclub aktiv ist oder überlegt, einen neuen Fanclub zu gründen, sollte sich bei uns melden. Nennt uns bitte einen Ansprechpartner und wie ihr am besten erreichbar seid. Ihr könnt uns eine E-Mail schreiben oder euch gern auch telefonisch melden. Mehr Informationen haben wir für euch in einem persönlichen Gespräch.

Nächster Beitrag
Freitaler Fanclub gewinnt 9. SGD-Cup

Ähnliche Beiträge

Menü